Vorwärts Cottbus
Museumsseite

Seite: Spielerarchiv → Werner Welzel

† Werner Welzel

NameWerner Welzel
PositionAngriff
Geburtstag / Todestag * 21.06.1923 in Dessau
† 21.04.2001 in Dessau
Zeit bei Vorwärts02-07/1955
Anzahl Spiele0
Anzahl Tore0
Vereine vor VorwärtsSV Dessau 05 (1932 -), Hannover 96, SV Dessau 05 (- 1945), Sport-Union Dessau (1945 - 10/1947), SV Werder Bremen (11/1947), SG Dessau-Nord (11/1947 - 1949), BSG Waggonbau Dessau (1949 - 07/1949), BSG Waggonfabrik Dessau (08/1949 - 02/1950), BSG Motor Dessau (02/1950 - 05/1954), ZSK Vorwärts Berlin (11/1954 - 01/1955)
Vereine nach VorwärtsSC Rotation Leipzig (08/1955 - 12/1956), SC Wissenschaft Halle (01/1957 - 06/1958), SC Chemie Halle (07-12/1960)

als Trainer:
SC Rotation Leipzig (08/1955 - 12/1956, Co-Trainer), SC Wissenschaft Halle (01/1957 - 06/1958, Co-Trainer), SC Chemie Halle II (07-12/1961, Co-Trainer), BSG Motor Dessau (01/1962 - 06/1967), HFC Chemie II (07/1967 - 06/1973),
BSG Chemie Wolfen (07/1973 - 06/1982), BSG Motor Dessau (07/1982 - 06/1987)

Saisonstatistik

Saison Wettbewerb Spiele Tore
1955Testspiel117

Biographie

Neben Horst Scherbaum und Werner Wolf gehörte im Frühjahr 1955 auch der aus Dessau stammende frühere DDR-Nationalspieler Werner "Holdi" Welzel, 1949 mit Waggonbau Dessau erster FDGB-Pokalsieger, zu den prägenden Gesichtern des SK Vorwärts Leipzig in der DDR-Liga. Als Student an der DHfK in Leipzig zog auch er im Sommer 1955 nicht mit nach Cottbus, er ging gemeinsam mit Horst Scherbaum zum SC Rotation Leipzig und spielte noch mit 37 Jahren (dann schon in Halle) in der DDR-Oberliga.

Mehr zu seiner recht bunten Spielerkarriere mit mehrmonatiger Verbandssperre (1954) und Ausflügen nach Hannover und Bremen findet sich in einem Artikel der Wikipedia. Werner Welzel verstarb am 21.04.2001 im Städtischen Klinikum Dessau nach langer, schwerer Krankheit.